Hinter uns liegt ein ereignisreiches Wochenende - Schulfest, Oldtimer-Ausstellung und Gründung eines Alumni-Vereins - das alles in nur zwei Tagen.

Am 08. Juni feierten wir mit unserem Schulfest das 20-jährige Bestehen der Jugendkunstschule. Zu diesem Anlass war der Tag gefüllt mit allem, was die Schule musikalisch zu bieten hat. Gestartet wurde mit Karaoke-Singen, bevor die zahlreichen Schulbands und Ensembles die Bühne eroberten und ihr Können zeigten. Zudem gab es ein Theaterstück der internationalen Schülerinnen und Schüler zu sehen, ein Quidditch-Turnier, Torwand-Schießen, eine Riesendartscheibe sowie eine Physik/Chemie Vorlesung. Von 14 bis 22 Uhr war auf der Bühne und dem ganzen Gelände immer etwas los, sodass alle Besucherinnen und Besucher auf ihre Kosten kamen.

Mit dem Schulfest endete unser Wochenende allerdings noch nicht, denn am Samstag ging es gleich weiter: Die Europäischen Schulen Waldenburg luden zu einer Ausstellung historischer Technik auf dem Schulcampus ein. Während am Schützenhaus  der alljährliche Töpfermarkt seine Besucher lockte, konnten in der Oberstadt Oldtimer, historische Landtechnik und Stationärmotoren im Original wie auch in Modellen besichtigt werden.

Darüber hinaus trafen sich am Samstag neun Absolventen des Europäischen Gymnasiums Waldenburg, um einen Alumni-Verein zu gründen. Der Verein soll den Trägerverein Europäisches Gymnasium Waldenburg e.V. und dessen Schulen fördern und hat es sich vor allem zum Ziel gesetzt, den Kontakt zwischen Absolventen untereinander sowie zu ehemaligen Mitgliedern der Lehrerschaft aufrechtzuerhalten und zu vertiefen. Realisiert werden soll das insbesondere durch die Durchführung von Veranstaltungen zum Austausch und zur Pflege der Beziehung zwischen Schülern, Absolventen und ehemaligen Lehrern.

Ein schönes Wochenende mit traumhaftem Wetter und vielen Gästen liegt hinter uns und wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden und Besuchern.

 

 

 

Schulfest

 

 

Historica